Beiträge

Freie Bildungswahl fuer alle

Petition: Freie Bildungswahl für alle statt für wenige - Ihre Unterschrift zählt!

/
Ihre Unterschrift zählt! Das heutige Schulsystem möchte allen Kindern gerecht werden und stösst dabei an deutliche Grenzen. Zuviele Kinder leiden und können ihr Potenzial nicht entfalten. Unterschreiben Sie jetzt die Petitionen, damit alle Kinder ihr Potenzial entfalten können! Unterschreiben geht unabhängig von Wohnort, Nationalität und Alter.
Hochbegabten, hochbegabt, srf, video, schule

«Für die Katz oder für die Kids?»

/
Ein Leserbrief von Erwin Ogg, veröffentlicht in der NZZ vom…

Volksschule stösst heute an ihre Grenzen

/
«Schüler brauchen ein Wohlfühlklima» Von Martina Amato,…

Volksschule zwischen Fluch und Segen

/
Viele Kinder leiden unter dem staatlichen Lernsystem.Von…
Andre Stern

LU: Kinder sind Hüter unserer Potenziale - Vortrag von André Stern

/
Am Donnerstag dem 22. Februar um 19 Uhr findet der Vortrag "Kinder…

Wo Beschulung aufhört, beginnt Bildung

/
Schweizer Pionierprojekte berichten von ihren Erfahrungen«Mutig…
Andre Stern

BS: Veranstaltung "Meine verspielten Kinderjahre" mit André Stern

/
Am Freitag dem 10. November um 19 Uhr findet die Veranstaltung…
Hochbegabten, hochbegabt, srf, video, schule

LU: Lernen ohne Schule - Tele1 Video

/
Selbst entscheiden was man lernen will und Zeit haben um in ein…
Martina Amato Homeschooling

«Lernen können unsere Kinder überall»

/
Martina Amato - Das Homeschooling führte diese Familie aus einer…
Schulwahl Eltern Kindeswohl Schulwechsel

«Bürokraten fürchten den Einfluss der Eltern»

/
Enid Oita und Pia Amacher wollen das Monopol der Volksschule…
Hochbegabten, hochbegabt, srf, video, schule

Aus dem Leben eines Hochbegabten - Maximilians Welt von SRF Reporter

/
Der elfjährige Maximilian Janisch aus Meierskappel hat einen…

Portfolio Einträge

Kindeswohl hat keine Priorität

Kindeswohl hat keine Priorität

3. Klasse: Sie hatte Angst vor dem Lehrer und war je länger je mehr nur noch „abwesend“. Erste Äusserungen: „….ich will dieses Leben nicht mehr… habe Angst vor Feuer, unserer Familie passiert etwas“ etc. Es fanden kinderpsychologische und schulpsychologische Abklärungen statt. Unsere Tochter wurde als intelligent und sensibel beschrieben, die eine grosse Angst in sich trägt. Erbliche oder familiäre Depressionen wurden ausgeschlossen, man wusste eigentlich nicht, was los ist. Wir tauschten uns mit anderen Eltern aus, die ebenfalls Kinder in Kindergarten und Schule hatten und erfuhren haarsträubende Sachen. Die meisten aller Probleme begannen bei den Kindern kurz nach Kindergarteneintritt. Der Verdacht von Kindsmissbrauch wurde immer konkreter und letztendlich vom Kindesschutzzentrum mündlich bestätigt, was der psychische Befund unserer Tochter betrifft.
Paragraphenreiterei versus Kindeswohl

Paragraphenreiterei versus Kindeswohl

Unser Kind erwartete den Schuleintritt in den Kindergarten im Sommer 2006 freudig und fieberte dem Schuljahresanfang entgegen. Es ging anfangs freudig hin, was sich jedoch nach ein paar Wochen änderte. Immer öfters kam es mit ‚Geschichten’ nach Hause, die uns Eltern komisch vorkamen. Wir dachten jedoch „die machen das schon richtig da im Kindergarten“ und unternahmen nicht wirklich etwas.