Beiträge

Freie Bildungswahl fuer alle

Petition: Freie Bildungswahl für alle statt für wenige - Ihre Unterschrift zählt!

/
Ihre Unterschrift zählt! Das heutige Schulsystem möchte allen Kindern gerecht werden und stösst dabei an deutliche Grenzen. Zuviele Kinder leiden und können ihr Potenzial nicht entfalten. Unterschreiben Sie jetzt die Petitionen, damit alle Kinder ihr Potenzial entfalten können! Unterschreiben geht unabhängig von Wohnort, Nationalität und Alter.
Remo Largo TagesAnzeiger SonntagsZeitung

NZZ verweist auf Schulwahl Petition

/
Der neue Lehrplan 21 erhitzt noch immer die Gemüter. Graubünden…

Vortrag: Andere Bildungslandschaften braucht das Land! Mit Bertrand Stern

/
Ich bin so frei, mir die Freiheit zu nehmen, frei mich zu bilden Sonntag…

FDP Basel für die Wahlfreiheit im Bildungssystem

/
Die FDP Basel-Stadt schreibt in Ihrem neuen Parteiprogramm vom…
Remo Largo TagesAnzeiger SonntagsZeitung

«Für die Katz oder für die Kids?»

/
Ein Leserbrief von Erwin Ogg, veröffentlicht in der NZZ vom…

Volksschule zwischen Fluch und Segen

/
Viele Kinder leiden unter dem staatlichen Lernsystem.Von…

Wir sind fast daran zerbrochen

/
Für Kinder, die in einer Normklasse der öffentlichen Schule…

Wieder für eine gute Schule einstehen

/
Leserbrief BaZ vom 31.03.18 Zur Entrechtung der Eltern Die…

Diese zwei Lehrer schicken ihre Kinder nicht zur Schule

/
Die Kinder der Familie Miedaner gehen nicht zur Schule. Weil…
Andre Stern

LU: Kinder sind Hüter unserer Potenziale - Vortrag von André Stern

/
Am Donnerstag dem 22. Februar um 19 Uhr findet der Vortrag "Kinder…
Remo Largo TagesAnzeiger SonntagsZeitung

Interview mit Remo Largo zum Thema Schulnoten

/
Auch mit dem neuen Lehrplan 21 werden die Leistungen der Schülerinnen…

Portfolio Einträge

Lebensgeschichte Asperger-Syndrom Hochbegabung

Meine Lebensgeschichte mit Asperger-Syndrom und Hochbegabung

  Meine Lebensgeschichte mit Asperger-Syndrom und Hochbegabung Ein…
Paragraphenreiterei versus Kindeswohl

Paragraphenreiterei versus Kindeswohl

Unser Kind erwartete den Schuleintritt in den Kindergarten im Sommer 2006 freudig und fieberte dem Schuljahresanfang entgegen. Es ging anfangs freudig hin, was sich jedoch nach ein paar Wochen änderte. Immer öfters kam es mit ‚Geschichten’ nach Hause, die uns Eltern komisch vorkamen. Wir dachten jedoch „die machen das schon richtig da im Kindergarten“ und unternahmen nicht wirklich etwas.