NZZ verweist auf Schulwahl Petition

Der neue Lehrplan 21 erhitzt noch immer die Gemüter. Graubünden ist der letzte Kanton, der nun über zwei Initiativen abstimmt, die den Behörden die Hoheit über die Lehrpläne entreissen wollen. „(…) Nach einer Kaskade von Volksabstimmungen zu Schulreformen – Harmos-Konkordat, Frühfranzösisch, Lehrplan 21 – scheint nun etwas Ruhe in die Bildungspolitik einzukehren. Ausdruck davon ist […]

Jörg Solèr, Bereichsleiter des Lonza-Werks Visp zum Thema frei wählbare Schulmodelle

Der Bereichsleiter des Lonza-Werks Visp, Jörg Solèr, fordert in einem TV-Interview eine Flexibilisierung des Walliser Bildungssystems. Es solle möglich werden, unter verschiedenen Schulmodellen zu wählen, auch solchen mit privater Trägerschaft. Das jedem Schüler zustehende, durch die Steuern finanzierte Bildungsbudget solle an die von ihm besuchte Schule fliessen. Laut Solèr könnte mit der Einführung einer freien […]

„Unschooling“ eine Reportage von telebasel

Mobbing, Leistungsdruck, Stress – viele Eltern möchten ihre Kinder nicht mehr in die regulären Schulen schicken. Die Alternative heisst «Unschooling». Klar, dass es wieder ein Anglizismus sein muss, der das Phänomen beschreibt: «Unschooling». Während das englische Etikett den oft umständlichen und ausschweifenden deutschen Begriff in der Regel kurz und knapp auf den Punkt bringt, ist […]

Wieder für eine gute Schule einstehen

Leserbrief BaZ vom 31.03.18 Zur Entrechtung der Eltern Die Entwicklung der Bildung scheint mir bedenklich. So wie es aussieht, versucht man Systeme, die man neu eingeführt hat und sich nicht bewährt haben oder nicht umgesetzt wurden, noch mit Verordnungen zu betonieren. Ich als Vater verstehe hier nur Bahnhof. Ein Schulbetrieb, in welchem ein Drittel der […]

srf remo largo tandem gespräch

SRF Kontext: Tandemgespräch mit Peter Rinderknecht und Prof. Remo Largo

Peter Rinderknecht macht seit über vierzig Jahren Theater für junge Menschen und anderes wachsendes Publikum. Im Tandemgespräch trifft er auf den Kinderarzt und Entwicklungsforscher Prof. Remo Largo. Ein Gespräch über menschliche Grundbedürfnisse, Individualität und glückliche Kinder. Seit vierzig Jahren spielt und inszeniert der Zürcher Theatermann Peter Rinderknecht für ein wachsendes Publikum. In über dreissig Produktionen […]

„Private Konkurrenz wäre hilfreich“

Ein Leserbrief von Erwin Ogg vom 18.06.2017 in der NZZ. Es ist eine Antwort auf den Artikel „Die Schonzeit an unseren Schulen ist vorbei“ von Anja Burri. „Mit den von Anja Burri geschilderten Umwälzungen im Bildungswesen wird man sich von manchen Denkgewohnheiten verabschieden müssen. Etwa von der Vorstellung, dass eine öffentliche Schule vom Staate betrieben werden […]

Remo Largo TagesAnzeiger SonntagsZeitung

Remo Largo: «­Wir haben jetzt schon ­Kinder mit Burn-out»

Remo Largo über die perfekte Schule, die Fehler der 68er-Bewegung und Alternativen zur Leistungsgesellschaft. Ein Interview geführt von Matthias Meili für den TagesAnzeiger. In Ihrem neuen Buch geht es erstmals um das Leben der Erwachsenen. Warum jetzt Erwachsene? Ich hätte das Buch nie schreiben können, wenn ich mich nicht ein Leben lang mit Kindern beschäftigt hätte. […]

Überregulierte-Schulen, übertherapierte-Kinder, bevormundete-Eltern, chanceschulwahl

Überregulierte Schulen, übertherapierte Kinder, bevormundete Eltern. Wohin gehen wir?

Am 23. November 2016 trafen sich in Zürich 8 im Schulbereich Engagierte & das Publikum (ca. 50 Personen) zu einer Analyse des heutigen Schulsytems und einem Blick in die Zukunft. Das öffentliche Gespräch sollte Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten, Zusammenarbeitsmöglichkeiten und Perspektiven aufzeigen. In der Schullandschaft sind sehr viele Beteiligte am Werk. Es gibt eine Vielzahl […]

NZZ Ein Dorf verliert seine Schüler

Freie Schulwahl ist unentbehrlich

Leserbrief zum Artikel „Ein Dorf verliert ihre Schüler“ (siehe unten) NZZ am Sonntag, 6.11.2016 / Bild: MICHELE LIMINA – NZZ Der Bericht zur Schulung von Kindern in der Gemeinde Thalheim ZH zeigt beispielhaft die grundsätzliche Problematik des heutigen Schulsystems. Erstens: Mit einem einzigen Schulmodell kann man nicht alle Kinder gut fördern. Das sieht offenbar auch […]

Zwangsverschiebungen: Kanton zwingt Eltern zur freiwilligen Schulwahl

von Michael Nittnaus — bz Basellandschaftliche Zeitung — Oktober 2016 — Bild: Roland Schmid Die Landrätin Andrea Heger erlebte, was der Kanton alles macht, um eine Klasse zu sparen. Als sie zustimmte, dass ihre Tochter allenfalls in Liestal an die Sekundarschule gehen könnte, um einer Verschiebung nach Reigoldswil zu entgehen, wurde dies als freiwilliger Entscheid bezeichnet. […]

Verhältnis zwischen Lehrpersonen und Eltern

(Bild: Gaetan Bally / Keystone / NZZ) Leserbrief vom 14.10.2016 zum Artikel «Für eine gute Schule» von Jürg Frick, NZZ 5.10.2016. „Viele Lehrpersonen seien überlastet und manche litten unter Burnout-Symptomen, konstatiert Jürg Frick. Von verschiedenen Seiten stünden sie unter Druck: von Bildungsbehörden und den von ihnen verordneten Reformen, vom Anspruch, jedes Kind optimal fördern zu müssen, […]

Ungenügend!

(Bild: Blick.ch, Daniel Ammann) Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder in private Primarschulen. Die öffentlichen Schulen haben noch nicht begriffen, dass sie in einem Wettbewerb stehen. Ein Artikel von Caspar Pfrunder, erschienen auf Blick.ch am 30.10.2016 Private Primarschulen liegen im Trend. Auch Linke wie die Berner SP-Politikerin Ursula Wyss  (43) scheuen sich nicht mehr, ihre Kinder […]

Schule Zukunft Schweiz Bildung

Gesellschaft mit unterschiedlichen Bedürfnissen benötigt freieres Bildungswesen

Leserbrief, 28.7.2016 | Solothurner Zeitung  | Von Manfred Knausz, Heilpädagoge, Elternlobby Solothurn | Antwort auf Gastkommentar von Hans Zbinden „Zu viel Gegenwart, zu wenig Zukunft“ Dass die Wirtschaft im Bildungswesen Fuss fassen möchte, ist seit längerem bekannt und überall zu beobachten. Ob dies die „gratis“ abgegebenen Tablets sind, oder die „beschrifteten“ Servietten an der Schulschlussfeier, es ist leider eine […]

Fachhochschule bewertet Solothurner Schulen – viele erhalten nur «mangelhaft»

Fachhochschule bewertet Schulen – viele erhalten nur „mangelhaft“

75 Schulen im Kanton Solothurn sind in den letzten Jahren durchleuchtet worden. Viele Schulen erhalten eine „rote Ampel“ also mangelhafte Noten. Im folgenden der am 23.7. publizierte Leserbrief der elternlobby dazu.

Ignaz Troxler: Befürworter eines staatlich unabhängigen Bildungswesens

Vor 150 Jahren starb der Schweizer Philosoph Ignaz Paul Vital Troxler. Der vielseitig engagierte Vordenker war massgeblich an der Gründung des modernen Bundesstaats von 1848 beteiligt. Der Filmemacher Christian Labhart («Segantini») hat den zu Unrecht vergessenen «Schweiz-Macher» porträtiert. Troxler vertrat als Arzt ein ganzheitliches Menschenbild, als Lehrer an Mittel- und Hochschulen auch ein staatlich unabhängiges […]

Die besten Schulen sind nicht gut genug - clarita kunz

Die besten Schulen sind nicht gut genug

Hier ein Leserbrief zu den Artikeln „Stadt spart dank Privatschulen“ und „Unsere Schulen gehören zu den besten der Welt“ welche in den Zeitungen Landbote und Zürichseezeitung erschienen sind. Der Leserbrief wurde am 22. Juni publiziert und ist geschrieben von Clarita Kunz (Schulleiterin Montessori-Kindergarten und Mitglied der elternlobby schweiz). „Falsche Argumente werden nicht richtiger, wenn sie immer wieder […]

MigrosMagazin Pro-Kind-Pauschale

Mit Pro-Kind-Pauschale könnte man Ungerechtigkeit beseitigen

Im Migros Magazin vom 13. Juni 2016 erschien der Artikel „Wenn Schule zur Privatsache wird“ (siehe weiter unten) zum Thema Privatschule und Pro-Kind-Pauschale. Als Reaktion auf den Artikel wurde folgender lesenswerte Leserbrief von einem elternlobby Mitglied im Migros Magazin der aktuellen Ausgabe publiziert: Wenn Schule zur Privatsache wird Rund vier Prozent der Kinder in der Schweiz besuchen während […]

Bildungsfinanzierung, Pro-Kind-Pauschale

Grundsatzdiskussion zur Pro-Kind-Pauschale

Seit Jahren explodieren die Bildungsausgaben. Aufgeblähte Bildungsbürokratie mit über 400 Beamten in BL, Reformitiswahn und die Sonderpädagogik-Industrie verschlingen immer mehr Steuergelder. Die ideologischen Endlosdebatten im Parlament über die besten Unterrichtsmethoden verursachen Zeit-, Kraft- und Geldverschwendung.

Freie Schulen für das ganze Land

Seit einigen Jahren können englische Schulen ihre Bindungen an die lokalen Schulbehörden lösen. Nun soll die erfolgreiche Reform für alle Schulen gelten. Kritiker halten das für eine Zwängerei.   NZZ Artikel von Markus M. Haefliger, London 3.5.2016 An einem frühlingshaften Vormittag während der Unterrichtszeit deutet nichts darauf hin, dass die Harris Academy Battersea, eine Sekundarschule […]

Ein Schulklima der Angst

Problemsituationen zwischen Eltern und Schule. Die ersten beiden Primarschuljahre besucht unsere älteste Tochter an der öffentlichen Schule in unserem Dorf. Sie ging sehr gerne zur Schule, hatte eine ausgezeichneteLehrerin, der es gelang, viel Herzlichkeit in den Unterricht zu bringen und die rasch das volle Vertrauen unserer Tochter hatte. Nach der zweiten Klasse erfolgte der in […]